Aktuelles Reisebericht 2010 Sie Interessieren sich für unseren letzten Aufenthalt in Afrika? Dann klicken Sie doch einfach auf diesen Link Schulprojekte Projekttag am 15.05 2009 in der Fritz-Reuter- Grundschule in Grevesmühlen Teilnehmer waren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a, 2b, 2c . Dieser Projekttag hatte die Kinder so begeistert, dass sie 5 große Pakete mit Schulmaterialien, Dingen für den täglichen Bedarf und Spielzeug packten.Außerdem veranstalteten dieKlassen Kuchenbasare. Von dem Erlös wurde ein Großteil der Schulsachen gekauft. Außerdem übergab die Klasse 2a eine Spende von 300,-Euro und die Klasse 2b eine Spende von 250,- Euro für die Schulen in Gambia und Togo. Projekttag am 03.12.2009 an der Naturgrundschule Plate Teilnehmer waren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b Zwei Unterrichtsstunden im Sportgymnasium Schwerin Teilnehmer waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a Pressearchiv
“Trommelwirbel aus Afrika” - AWO Vereinszeitung Juli 2010 “Die einfache Frau” Fati Amadou sagt Danke! - Schweriner Blitz am Sonntag 2010 “Nebenan in Afrika” AWO Vereinszeitung Mai 2010 “Nebenan in Afrika” AWO Vereinszeitung November 2009 “Afrika ein Stück näher gebracht” MV Regio 09.12.2009 “Würden Sie Ihr Kind hier zur Schule schicken?” Schweriner Blitz am Sonntag 04.01.2009
“Kulturaustausch mit Afrikanern” SVZ Gadebusch Sabrina Panknin Februar 2011
“Pure Lebensfreude aus Togo” SVZ Gadebusch Sabrina Panknin 16.07.2010 “Kleinbus für die Wasserretter von Bakau” SVZ vom 01.02.2011 Reisebericht 2011 http://www.grundschule-gammelin.de/texte/seite.php?id=70944 AWO Mitgliederinfo 2009 3. Afrikanischer Abend (2011) Schulprojekt in Bad Oldesloe 10/2011 Spendenübergabe Koumonde 2011 Und nicht vergessen, bei jeder Onlinebestellung zuerst auf www.clicks4charity.net/nebenan-in-afrika.de klicken Beladen Spendencontainer 2012 SCHWERINER BLITZ AM SONNTAG29.01.2012 Möbel für Kinder in Afrika SVZ vom 08.02.2012 Am 15.06.2012 waren Mitglieder unseres Projektes in Gammelin, um die Schüler der dortigen Grundschule bei Ihrem Musical “Tuishi Pamoja, Eine Freundschaft in der Savanne” akustisch zu unterstützen. Pressemeldung: INTERN 03/2012 DAS MITARBEITERMAGAZIN (HUK-COBURG) (Zum vergrössern bitte einfach auf die Bilder klicken!) (Zum vergrössern bitte einfach auf die Bilder klicken!) IV. Afrikanischer Abend, Pressemeldung AWO Vereinszeitung 11/2012 Pressemeldung DLRG Transporter ging nach Gambia Afrikanische Kinder bekamen Möbel aus Mecklenburg Made in Mecklenburg  Schweriner Volkszeitung 15.08.2013
Besuch aus Togo, AWO Vereinszeitung SVZ vom 22./23. Februar 2014 SVZ (Parchim) vom 05.03.2014 http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Neujahrsempfang-des-Bundespraesidenten,nordmagazin27318.html http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Bundespraesident-dankt-Mecklenburger-fuer-ehrenamtliches- Engagement Neujahrsempfang beim Bundespräsidenten am 09.01.2015 Stellvertetend für unser Projekt wurde Anett Kropp zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen. Eine große Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit. Ostsee Zeitung vom 09.01.2015 Bilder vom Baufortschritt der Vorschule/Kindergarten in Koumonde(Togo) hier klicken! Video: “Mit den Kindern der Nurseryschool Fajikunda am Strand” (hier klicken) Gambia 2015 Vom 01.April bis 24.April waren wir wieder in Gambia. Der Container war bereits vor uns eingetroffen und die Formalitäten, dank des guten Einsatzes von Lamin Sarr, schnell erledigt. Leider hatte die Regierung von Gambia kurzfristig die Zollbestimmungen für die Einfuhr von Hilfsgütern geändert, als unser Container bereits auf dem Weg war. Dadurch war unsere Zollbefreiung hinfällig. So mussten wir Einfuhrzoll auf Hilfsgüter bezahlen. Das betraf nicht nur unser Projekt. Der Inhalt des Containers konnte in unserer Zeit vor Ort an die entsprechenden Empfänger verteilt werden. Besonders hervor zu heben ist, dass wir unsere ursprünglichen Baupläne in Fajikunda geändert haben. Nach längeren Verhandlungen haben wir, mit Unterstützung des Ältestenrates und des Alkalo von Fajikunda, ein besser geeignetes Grundstück , mit einem darauf befindlichen Rohbau eines Schulgebäudes für unser Vorhaben, bekommen. Das jetzige Grundstück grenzt nicht an die viel befahrene Hauptstraße und hat große Bäume, die Schatten spenden. Die Papiere für das Grundstück liegen jetzt vor. Nun ist es an uns, schnellstmöglich das Geld für die Fertigstellung aufzutreiben und die unhaltbaren provisorischen Zuständen der Nurseryschool schnellstmöglich zu beenden. Highlight unseres  Aufenthaltes war dieses Jahr ein Strandtag gemeinsam mit den Kindern und Betreuern der Nurseryschool. Wir hatten extra einen modernen Reisebus gemietet, um alle an den Strand zu bringen. Für die meisten der Kinder war es der erste Kontakt mit dem Meer. Unsere Freunde von der Wasserrettung sorgten für die Sicherheit und erklärten den Kindern wie man sich sicher im und am Wasser verhält. Es gab auch eine Vorführung der Rettungsschwimmer. Gemeinsam mit den Kindern veranstalteten wir Sportspiele und zum Abschluss gab es ein reichhaltiges gambianisches  Essen für alle. Es war erstaunlich, wie viel in den kleinen Mägen in kürzester Zeit verschwand.